Rasches Interview statt langer Recherche

In der Diskussion um die geplante Verschärfung der Eigenkapitalvorschriften für Kreditinstitute (Basel III) hat der Direktor einer österreichischen Bank “die Politiker” kürzlich pauschal als “blöd und feig” bezeichnet und ihnen “wirtschaftliche Ahnungslosigkeit” vorgeworfen. Die drastische Ausdrucksweise des Bankers löste eine heftige öffentliche Debatte aus – über den Zustand der Politik und das Ansehen der PolitikerInnen sowie über die Rolle und die Verantwortung der Medien bei der öffentlichen Wahrnehmung von Politik und Staat. Zu diesen wichtigen Themen diskutierten am 20. Juni PR-Experten und PolitikerInnen im Pressezentrum des Hohen Hauses. Eingeladen hatten Nationalratspräsidentin Barbara Prammer und die Vereinigung der ParlamentsredakteurInnen im Rahmen der Veranstaltungsreihe “Forum Medien.Macht.Demokratie”.

Zur Fortsetzung dieses Berichts der Parlamentskorrespondenz

 

Die Veranstaltung gibt’s außerdem zum Nachhören: http://cba.fro.at/47242

 

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen