Preis der Vereinigung vergeben

Der Preis der Vereinigung der Parlamentsredakteurinnen und -redakteure ging 2009 an den Publizistikstudenten Wolfgang Scherz. Der 42-jährige Niederösterreicher wurde für seine Diplomarbeit ausgezeichnet, in der er sich mit Geschichte und Gegenwart des “Parlamentsjournalismus” auseinandergesetzt hat.

Mit seiner Abschlussarbeit habe Scherz einen wichtigen Beitrag für alle in diesem Bereich tätigen Journalistinnen und Journalisten geleistet, begründete die Vereinigung ihre Entscheidung.

Die Übergabe des Preises in Höhe von 750 Euro fand am 29. September 2008 in einer Feier im Pressezentrum des Parlaments statt. Nationalratspräsidentin Barbara Prammer (SPÖ) betonte dabei die Bedeutung der freien Berichterstattung aus dem Hohen Haus.

Wolfgang Scherz ist beruflich als Heimleiterstellvertreter am Landespflegeheim Orth an der Donau tätig. Seine Diplomarbeit hat er in der Freizeit geschrieben.


Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen