FAQ


Was ist die Vereinigung der Parlamentsredakteurinnen und –redakteure?
Die Vereinigung ist ein Verein, der den Zugang der Journalistinnen und Journalisten zum Parlamentsgebäude regelt. Mitglieder erhalten eine Dauerzutrittsberechtigung. Außerdem bemüht sich die Vereinigung um bestmögliche Arbeitsbedingungen für ihre Mitglieder im Parlament – und auch außerhalb. So wird die Zutrittsberechtigung auch bei medienöffentlichen Terminen im Bundeskanzleramt akzeptiert.
Mit rund 250 Mitgliedern ist die Vereinigung die größte Interessensvertretung österreichischer Innenpolitikjournalistinnen und –journalisten.

Wer ist die Vereinigung?
Der Vereinigung gehören rund 250 Journalistinnen und Journalisten an. Der Vorstand wird aus 18 auf der Generalversammlung gewählten Mitgliedern gebildet.

Was bringt eine Mitgliedschaft bei der Vereinigung?
Der Vereinigung vergibt ihren Mitgliedern einen Ausweis, der einem dauernden Zutritt zum Parlament und zu medienöffentlichen Terminen im Bundeskanzleramt ermöglicht. Außerdem vertritt sie ihre Mitglieder, wenn es um die Arbeitsbedingungen insbesondere im Parlament geht.
Schließlich bemüht sich die Vereinigung immer wieder um Veranstaltungen wie die Presselounge, die auch einem Austausch mit Kolleginnen und Kollegen ermöglichen.

Wie ist ein Beitritt möglich?
Journalistinnen und Journalisten, die regelmäßig aus dem Parlament berichten, können sich um eine Mitgliedschaft bemühen. Über eine Aufnahme entscheidet der Vorstand.

Wo ist die Vereinigung?
Sitz der Vereinigung ist das Parlament.

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen