Daily Archives

2 Articles

Allgemein

Stellungnahme zum Informationsfreiheitsgesetz, Kameraschwenk im U-Ausschuss, Fotos aus den Couloirs

Posted on

Liebe Kolleginnen und Kollegen!

1. Der Vorstand der Vereinigung der Parlamentsredakteurinnen und -redakteure hat sich – wie bei der Generalsversammlung im November angekündigt – mit dem vorliegenden Entwurf für ein Informationsfreiheitsgesetz befasst und beschlossen, im Begutachtungsverfahren eine Stellungnahme abzugeben. Wir dürfen Ihnen/Euch diese Stellungnahme anbei übermitteln und bitten Euch, die angeführten Punkte auch in der Berichterstattung zu berücksichtigen.

>> Zur Stellungnahme zum [http://www.parlamentsredakteure.at/151215%20-%20IFG%20Stellungnahme%20Parlamentsredakteure.pdf] Informationsfreiheitsgesetz [http://www.parlamentsredakteure.at/151215%20-%20IFG%20Stellungnahme%20Parlamentsredakteure.pdf]

2. Außerdem dürfen wir Euch informieren, dass wir in Sachen Kameraschwenk im U-Ausschuss bisher zu keiner zufriedenstellenden Lösung mit dem Parlament gekommen sind. Zur Erinnerung: Vor Beginn des U-Ausschusses war vereinbart, dass es bei prominenten Auskunftspersonen jedenfalls auch im Ausschusslokal einen Kameraschwenk geben kann. In der Praxis bekommt aber jede Auskunftsperson die Möglichkeit, diesen Kameraschwenk abzulehnen. Auch Personen, bei denen öffentliches Interesse zweifellos angenommen werden kann (z.B. Alfred Gusenbauer, Veit Sorger) haben von der Ablehnung schon Gebrauch gemacht. Im Parlament wird diese Vorgangsweise damit begründet, dass auch eine Person öffentlichen Interesses nicht dazu gezwungen werden könne, einen Kameraschwenk zuzulassen.

3. Für Kameraleute und Fotografen: Leo Föger und ich haben bei einem Termin vorige Woche mit Heidi Liedler-Frank (Medienservice Parlament) noch einmal vereinbart, dass die Glastüren aus den Couloirs ins Plenum für Aufnahmen und Zwischenschnitte geöffnet werden können – nicht nur bei Erstrednern, aber auch nicht für jeweils unbegrenzte Zeit. Dies würden auch alle Mitarbeiter des Parlaments so handhaben. Die Folien, die an den Türen aufgebracht wurden, dienen Sicherheitsgründen.

Wir werden Euch am Laufenden halten und wünschen

Frohe Weihnachten und erholsame Feiertage!

Mit besten Grüßen

Wolfgang Sablatnig

Vorsitzender

Allgemein/Mitglieder

Ban Ki-moon im Parlament / Sonderregelungen

Posted on

Der Pressedienst des Parlaments informiert über erhöhte Sicherheitsmaßnahmen während des Besuches von UNO-Generalsekretär Ban Ki-Moon im Parlament:

Davon betroffen von diesen Zutrittsregeln sind auch Inhaber von Dauerzutrittskarten.

– Aufgrund erhöhter Sicherheitsmaßnahmen ist eine Akkreditierung erforderlich, auch für Inhaber von Dauerzutrittskarten. Bitte Anmeldungen an pressedienst@parlament.gv.at.

– Der Zutritt ist am 28. April bis ca. 10.30 Uhr für MedienvertreterInnen – auch jene mit Dauerzutrittskarten ausschließlich nach Scannerkontrollen beim BesucherInnenzentrum oder Tor 3 möglich.

– Im Plenarsaal ist der Zutritt von MedienmitarbeiterInnen wie bei allen Plenarsitzungen geregelt. Wir bitten aber um Verständnis, dass in den sonst frei zugänglichen Bereichen wie Gängen oder Säulenhalle mit temporären Einschränkungen zu rechnen ist.

Rückfragen bitte an die Abteilung Pressedienst: pressedienst@parlament.gv.at,
Tel. 01/40110-2272, oder direkt Heidi Liedler-Frank:
heidi.liedler-frank@parlament.gv.at, Tel. +43 676/8900 2260.

 

update:

ACHTUNG: Aufgrund des großen Andranges wird empfohlen, dass die Medienvertreter und Medienvertreterinnen (vor allem Foto und TV) bereits um 8.00 vor Ort sind!

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen